Abbot Kinney´s

 

 

Unsere Aufgabe ist es, die Standards umzudrehen: "gewöhnliche" Milchprodukte zur Alternative zu machen.

Wir glauben, dass die Milchwirtschaft ausgelaufen ist. Tierquälerei, Umweltverschmutzung und die Beschleunigung der globalen Erwärmung sagen nicht mehr "bon appetite".

Leider haben jahrelange Lobbyarbeit und von der Regierung finanzierte Kampagnen die Menschheit einer Gehirnwäsche unterzogen, die sie zu tief verwurzelten Gewohnheiten geführt hat. Die Mehrheit der Menschen denkt immer noch, dass Milchprodukte gesund und geschmacklich überlegen sind.

Aus offensichtlichen Gründen sind wir anderer Meinung.

Wir werden beweisen, dass Milch auf pflanzlicher Basis nicht nur nachhaltiger, tierfreundlicher und gesünder, sondern auch köstlich sein kann.

 

Warum sollte ich meinen Standard umdrehen?

 

1. Es ist besser für die Umwelt

Unsere Ernährung trägt am meisten zur globalen Umweltzerstörung bei. Nehmen wir zum Beispiel die Landwirtschaft, mit der Viehzucht als größtem Schurken, die eine der Hauptursachen für den Klimawandel, die Zerstörung der Tierwelt und die Verschmutzung der Flüsse und Ozeane ist.

 

 

2. Es ist besser für Ihre Gesundheit

Die Umstellung auf eine pflanzliche Ernährung macht Sie leichter, energischer und verringert die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit. Fast alle Nährstoffe, die wir aus tierischen Produkten erhalten, stammen ohnehin aus Pflanzen. Tiere sind nur der Zwischenhändler.


 

3. Es ist besser für die Menschheit.

Die Menschheit isst viel zu viel Fleisch, Milch und Eier. Und die Nachfrage wächst. Laut dem Economist ist die Gesamtzahl der Tiere, die zu einem bestimmten Zeitpunkt leben, mindestens dreimal so hoch wie die Zahl der Menschen. Man kann mit Sicherheit sagen, dass es auf unserem Planeten immer mehr Menschen gibt. Und diese über 30 Milliarden Tiere sind hungrig.


4. Es ist besser für die Tiere

Die Bioindustrie, aber auch die Biobetriebe haben die Ökonomie über den Tierschutz gestellt. Und das Leiden der Tiere ist nicht nur für die Fleischproduktion von Bedeutung. Dasselbe gilt für die Milch-, Eier- und Honigindustrie.